Digitale Methoden in der Forschung – Design Science Research: Ein gestaltungsorientiertes Forschungsparadigma

Termin:  Mittwoch, 8. Februar 2023, 14:00 – 16:00 Uhr, digitaler Workshop

Referent: Dr. Timo Strohmann, Postdoktorand am Lehrstuhl für Informationsmanagement (TU Braunschweig)

Design Science Research ist ein gestaltungsorientiertes Forschungsparadigma, welches sich mit dieser systematischen Gestaltung und Evaluation von Artefakten beschäftigt. Ein Artefakt stellt hierbei alles dar, was vom Menschen künstlich gestaltet, also neu erschaffen wird und kann verschiedenste Formen annehmen wie z.B. Software, Prozesse, Methoden oder Modelle. Durch das Zusammenbringen von wissenschaftlicher Strenge (engl. rigor) und der praktischen Relevanz, werden so Lösungen und Gestaltungshinweise für diese entwickelt, die sowohl praktische Probleme, wie z.B. eine unternehmerische Aufgabe, als auch den Menschen berücksichtigen. Dabei bedient sich das Forschungsparadigma an Methoden und zugrunde gelegten Philosophien aus verschiedenen Disziplinen wie der Betriebswirtschaftslehre, Verhaltenswissenschaften, Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Während sich Design Science Research vor allem im Bereich der Wirtschaftsinformatik (englische Disziplin: Information Systems Research) als international anerkannte Forschungsmethode etabliert hat, lässt sich das gezielte Gestalten und Evaluieren von Artefakten auch in anderen Forschungsdisziplinen wiederfinden und Erkenntnisse, Methoden und Vorgehen können hier übertragen werden. Im Rahmen des Workshops wird ein Überblick über die Grundsätze und Vorgehensweisen des Paradigmas gegeben und im Gegensatz zu deskriptiven und erklärungsorientierten Forschungsansätzen betrachtet.

Durchführung

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Nutzung einverstanden. Die Software Zoom ist für diese nicht zwingend erforderlich, der Zugang ist via Internet-Browser möglich (https://www.hilfe.uni-passau.de/online-lehre-mit-zoom/datenschutz/). Wenn Sie an der Diskussion teilnehmen möchten, benötigen Sie ein Mikrofon und nach Möglichkeit eine Web-Cam.

Den Link zum virtuellen Konferenzraum der Plattform Zoom wird einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versandt. Es ist ratsam, ca. 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung in den virtuellen Meetingraum zu kommen, um genügend Zeit für technische Einstellungen zu haben.

Veranstalter:

Verfügbare Plätze
0 / 25

Datum/Zeit
08.02.2023
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Konferenzplattform Zoom
Virtueller Konferenzraum
Lizenz der Universität Passau

Kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Anmeldung zum INDIGO-Newsletter

Regelmäßige Informationen über neueste Entwicklungen und geplante Veranstaltungen



Unsere Newsletter:
Kompakt: Informationen über die wichtigsten Termine und Neuigkeiten
Ausführlich: Informationen über alle Entwicklungen im INDIGO-Netzwerk
Bitte füllen Sie alle Felder (Name, E-Mail-Adresse und DSGVO) aus!