Über INDIGO

Das Netzwerk Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO) wurde 2014 von sechs ostbayerischen Hochschulen - OTH Amberg-Weiden, TH Deggendorf, HAW Landshut, Universität Passau, Universität Regensburg und OTH Regensburg - gegründet und verfügt über hohe wissenschaftliche Expertise im Handlungsfeld Internet und Digitalisierung. Der INDIGO-Hochschulverbund verfolgt das Ziel, die Region Ostbayern als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort zu stärken sowie Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf dem Weg zu einer zukunftsweisenden Nutzung des Internets wie auch der globalen Digitalisierung kontinuierlich zu begleiten. Hierbei fördert das Netzwerk insbesondere die fachübergreifende Kooperation auf dem Gebiet der angewandten Forschung und Grundlagenforschung im Bereich Internet und Digitalisierung zwischen den beteiligten Hochschulen.

Das Netzwerk INDIGO will die Region Ostbayern als exzellenten Wissenschaftsstandort aber auch als Ort von leistungsstarken und erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen im Bereich Internet und Digitalisierung dauerhaft stärken und weiter ausbauen.

Das Netzwerk

Das Netzwerk INDIGO basiert auf einem Zusammenschluss von sechs ostbayerischen Hochschulen - OTH Amberg-Weiden, TH Deggendorf, HAW Landshut, Universität Passau, Universität Regensburg und OTH Regensburg - und bündelt die (Forschungs-)Kompetenzen zahlreicher Wissenschaftler*innen aus verschiedenen akademischen Disziplinen in thematisch strukturierten Arbeitseinheiten, die sich u.a. mit IT-Sicherheit, Big Data, Mobilität, Industrie 4.0, ethischen Fragestellungen und Medizintechnik befassen. Derzeit verfügt INDIGO über neun Themencluster, welche die große Bandbreite akademischer Disziplinen und fachlicher Kompetenzen an den beteiligten Hochschulen widerspiegeln.

INDIGO wurde 2014 aus der Überzeugung heraus gegründet, dass eine erfolgreiche und zukunftsweisende Auseinandersetzung mit den Phänomenen und Strukturen des Internets und der fortschreitenden Digitalisierung eines breiten Spektrums an Kompetenzen und eines funktionierenden Zusammenwirkens von Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft bedarf. Das Netzwerk INDIGO stellt die erforderlichen Kompetenzen und Strukturen hierfür bereit und unterstützt die Wissenschaftler*innen im Verbund bei relevanten Aktivitäten, zum Beispiel durch die Förderung von Forschungskooperationen, die Schaffung von Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten sowie die Stärkung des Bewusstseins für die vorhandene wissenschaftliche Expertise an den beteiligten Hochschulen.

Neben den Themenclustern verfügt das INDIGO-Netzwerk über zentrale Entscheidungs- und Steuerungsorgane, deren Aufgabenbereiche und Zusammensetzung der Organisationsstruktur zu entnehmen sind.

Unsere Mitglieder

Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut
Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
Technische Hochschule Deggendorf
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Universität Regensburg
Universität Passau

Fokus Ostbayern

Der Fokus des Netzwerks INDIGO liegt auf der Region Ostbayern, die u.a. aufgrund ihrer mittelständisch geprägten Wirtschaftsstruktur und ihrer geographischen Lage spezifische Ausgangsbedingungen und Bedarfe aufweist. Die zunehmende Digitalisierung ist in diesem Zusammenhang eine besondere Herausforderung, aber auch eine Chance für die Region.

Die INDIGO-Hochschulen leisten in Ostbayern bereits heute einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung und Weitergabe von Kompetenzen, die für eine erfolgreiche Bewältigung des fortschreitenden Digitalisierungsprozesses von zentraler Bedeutung sind. Von einer engen Zusammenarbeit der Hochschulen und zukünftigen Forschungskooperationen können daher nicht nur die Wissenschaftler*innen des Verbunds, sondern auch Wirtschaft und Gesellschaft profitieren. Hierbei möchte INDIGO das Potential Ostbayerns nutzen und durch Synergieeffekte einen Mehrwert für die regionale Entwicklung erzielen, um die Zukunft des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts zu sichern.

Bayern
OTH Amberg-Weiden
Universität Regensburg
OTH Regensburg
TH Deggendorf
HAW Landshut
Universität Passau

Anmeldung zum INDIGO-Newsletter

Regelmäßige Informationen über neueste Entwicklungen und geplante Veranstaltungen



Unsere Newsletter:
Kompakt: Informationen über die wichtigsten Termine und Neuigkeiten
Ausführlich: Informationen über alle Entwicklungen im INDIGO-Netzwerk
Bitte füllen Sie alle Felder (Name, E-Mail-Adresse und DSGVO) aus!