Digitale Methoden in der Forschung – Netzwerkanalyse

Termin: Dienstag, 17. Januar 2023, 14:00 – 16:00 Uhr, digitaler Workshop

Referent: Prof. Dr. Carsten Schwemmer, Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Computational Social Sciences (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Im Zuge der Digitalisierung ist unsere Gesellschaft vernetzter denn je. Für moderne Sozialwissenschaften ist die Untersuchung sozialer Beziehungen demnach von hoher Relevanz, viele Methoden fokussieren sich jedoch perspektivisch auf voneinander unabhängige Individuen. In diesem Workshop wird ein Einblick in Verfahren zur Analyse sozialer Netzwerke (SNA) vermittelt, die es ermöglichen, Fragestellungen sowohl zu dyadischen Beziehungen, als auch zu gesamtheitlichen Netzwerkstrukturen zu untersuchen. Dabei werden zunächst Grundkenntnisse der SNA, wie beispielsweise das Konzept von Zentralitätsmaßen, vermittelt. Darüber hinaus sammeln Teilnehmer:innen auch erste, praxisorientierte Erfahrungen zur Analyse und Visualisierung von Netzwerken mithilfe entsprechender Tools.

Durchführung

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Nutzung einverstanden. Die Software Zoom ist für diese nicht zwingend erforderlich, der Zugang ist via Internet-Browser möglich (https://www.hilfe.uni-passau.de/online-lehre-mit-zoom/datenschutz/). Wenn Sie an der Diskussion teilnehmen möchten, benötigen Sie ein Mikrofon und nach Möglichkeit eine Web-Cam.

Den Link zum virtuellen Konferenzraum der Plattform Zoom wird einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versandt. Es ist ratsam, ca. 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung in den virtuellen Meetingraum zu kommen, um genügend Zeit für technische Einstellungen zu haben.

Veranstalter:

Verfügbare Plätze
19 / 30

Datum/Zeit
17.01.2023
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Konferenzplattform Zoom
Virtueller Konferenzraum
Lizenz der Universität Passau

Kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten durch die INDIGO-Geschäftsstelle und die genannten Mitveranstalter zur Veranstaltungsorganisation ausdrücklich zu. Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Meine Daten werden ausschließlich zur Veranstaltungsorganisation verwendet und werden nach Ende der abgeschlossenen Nachbereitung der Veranstaltung gelöscht. Eine Übermittlung an Dritte findet nur zum Zweck der Speicherung der Daten (Back-up) an beauftragte Dienstleister statt. Ich wurde ausdrücklich auf meine Rechte gemäß Art. 15 DSGVO (Auskunftsrecht), Art.16 DSGVO (Recht auf Berichtigung), Art. 17 DSGVO (Recht auf Löschung) und Art. 18 (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung) hingewiesen. Des Weiteren kann ich diese Einwilligung jederzeit gegenüber der INDIGO-Geschäftsstelle (info@indigo-netzwerk.de) und den oben genannten Mitveranstaltern widerrufen.

  * Diese Angaben sind für die Anmeldung zur genannten Veranstaltung erforderlich.


Anmeldung zum INDIGO-Newsletter

Regelmäßige Informationen über neueste Entwicklungen und geplante Veranstaltungen



Unsere Newsletter:
Kompakt: Informationen über die wichtigsten Termine und Neuigkeiten
Ausführlich: Informationen über alle Entwicklungen im INDIGO-Netzwerk
Bitte füllen Sie alle Felder (Name, E-Mail-Adresse und DSGVO) aus!