Semantische Technologien in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur

In Kooperation mit dem Netzwerk INDIGO richtet die Themenplattform Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) die Veranstaltung „Semantische Technologien in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur“ aus. Hierbei wird ein Überblick über semantische Technologien und ihre Nutzung in unterschiedlichen Bereichen gegeben. Die Referent*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultureinrichtungen stellen Potenziale sowie Herausforderungen der Technologie dar, geben Beispiele zur Best Practice und erlauben Einblicke in zukünftige Entwicklungen und Produkte.

Die Veranstaltung findet am 1. Juli 2019 von 10.00 bis 16.00 Uhr in der Geschäftsstelle des ZD.B (Lichtenbergstraße 8, 85748 Garching bei München) statt.

Semantische Technologien finden in vielen Fachdisziplinen praktische Anwendung bei der inhaltlichen Beschreibung komplexer Daten, um deren Nachhaltigkeit und vielfältige Vernetzbarkeit sicherzustellen. Während ihre Entwicklung in der Informatik begann, profitieren heute nicht nur die Wissenschaft, sondern auch Wirtschaftsunternehmen und Kulturinstitutionen maßgeblich von ihrem Einsatz.

Die Veranstaltung stellt semantische Technologien hinsichtlich ihrer Bedeutung und Nutzbarkeit, aber auch ihrer Komplexität dar. Neben einem Überblick über die Grundlagen und die bestehenden Möglichkeiten sollen Berichte aus der Praxis und im Kulturbereich sowie die Darstellung der Produkt- und Leistungsangebote aus der Wirtschaft dazu dienen, den Einsatz semantischer Technologien und ihrer Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen zu veranschaulichen. Auch die Notwendigkeit des Kompetenzerwerbs im Hinblick auf den Umgang mit diesen Technologien wird thematisiert.

Um den Diskurs über die Möglichkeiten und Randbedingungen des Einsatzes semantischer Technologien umfassend führen zu können, legt die Veranstaltung besonderen Wert auf den Gedankenaustausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Kulturinstitutionen, Wissenschaft und Wirtschaft. Es wird Gelegenheit bestehen, aktuelle Herausforderungen und Problematiken aus ihrer jeweiligen fachlichen Sicht zu schildern, aber auch bereits bestehende Denk- und Lösungsansätze vorzustellen.

Eine erste Übersicht des geplanten Ablaufs sowie der Referenten können Sie hier abrufen.

Eine Anmeldung ist ab sofort über die Homepage des ZD.B bis zum 21. Juni 2019 möglich.

Bei Rückfragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie bitte Frau Anne-Kathrin Böhm (anne-kathrin.boehm@uni-passau.de, Tel.: 089 2488 071 35).

 

 

Datum/Zeit
01.07.2019
10:00 - 16:00

Anmeldung zum INDIGO-Newsletter

Regelmäßige Informationen über neueste Entwicklungen und geplante Veranstaltungen



Unsere Newsletter:
Kompakt: Informationen über die wichtigsten Termine und Neuigkeiten
Ausführlich: Informationen über alle Entwicklungen im INDIGO-Netzwerk
Bitte füllen Sie alle Felder (Name, E-Mail-Adresse und DSGVO) aus!