Text Mining in den digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften – Methoden, Tools und Ressourcen

Termin: Donnerstag, 19. November 2020, 14:00 – 16:00 Uhr, digitaler Workshop

Referent: Thomas Schmidt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medieninformatik, Universität Regensburg

In diesem Workshop wird in Grundlagen der computergestützten Textanalyse eingeführt und Möglichkeiten dieser anhand von praktischen Beispielen exploriert.

Im ersten Teil werden die wichtigsten theoretischen Grundbegriffe und Konzepte erläutert sowie aktuelle beispielhafte Projekte aus den Digital Humanities vorgestellt, die erfolgreich Methoden des Text Mining implementieren. Der Fokus liegt dabei darauf, den Nutzen dieser Methoden für die geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung zu verdeutlichen und Inspiration für mögliche Projekte der TeilnehmerInnen zu geben.

Im zweiten praktischen Teil werden verschiedene populäre und einfach zu verwendende Tools für die computergestützte Text-Analyse vorgestellt. Des Weiteren lernen die TeilnehmerInnen Ressourcen und Plattformen zur Akquise von Textdaten kennen. Die Teilnehmer werden mit Hilfe von verschiedenen Tools erste Analysen mit vorgegebenen Text-Korpora ausführen (können aber bei Bedarf auch eigene Texte explorieren). Neben Tools zur allgemeinen Text-Analyse (z.B. Voyant) wird auch in fortgeschritten Werkzeuge und Methoden, die sich momentan großer Beliebtheit in den Digital Humanities erfreuen, eingeführt. Dazu gehören Tools für Sentiment- und Emotionsanalyse (SentText, LIWC), Topic Modeling (DARIAH Topics Explorer) und Stilometrie (stylo-R-package).

Durchführung

Die Veranstaltung findet virtuell über die Konferenzplattform Zoom statt. Den Link zum virtuellen Konferenzraum der Plattform Zoom wird einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail an die Teilnehmer*innen versandt. Es ist ratsam, ca. 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung in den virtuellen Meetingraum zu kommen, um genügend Zeit für technische Einstellungen zu haben.

Die Installation der Software Zoom ist für die Teilnahme nicht zwingend erforderlich, der Zugang ist via Internet-Browser möglich. Für die Durchführung der Veranstaltung wird die Zoom-Lizenz der Universität Passau verwendet (Hinweise zum Datenschutz beim Einsatz von Zoom an der Universität Passau). Wenn Sie bei der Veranstaltung mitdiskutieren möchten, benötigen Sie ein Mikrofon und nach Möglichkeit eine Web-Cam.

Veranstalter:

Verfügbare Plätze
16 / 30

Datum/Zeit
19.11.2020
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Konferenzplattform Zoom
Virtueller Konferenzraum
Lizenz der Universität Passau

Kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten durch die INDIGO-Geschäftsstelle und die genannten Mitveranstalter zur Veranstaltungsorganisation ausdrücklich zu. Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Meine Daten werden ausschließlich zur Veranstaltungsorganisation verwendet und werden nach Ende der abgeschlossenen Nachbereitung der Veranstaltung gelöscht. Eine Übermittlung an Dritte findet nur zum Zweck der Speicherung der Daten (Back-up) an beauftragte Dienstleister statt. Ich wurde ausdrücklich auf meine Rechte gemäß Art. 15 DSGVO (Auskunftsrecht), Art.16 DSGVO (Recht auf Berichtigung), Art. 17 DSGVO (Recht auf Löschung) und Art. 18 (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung) hingewiesen. Des Weiteren kann ich diese Einwilligung jederzeit gegenüber der INDIGO-Geschäftsstelle (info@indigo-netzwerk.de) und den oben genannten Mitveranstaltern widerrufen.

  * Diese Angaben sind für die Anmeldung zur genannten Veranstaltung erforderlich.


Anmeldung zum INDIGO-Newsletter

Regelmäßige Informationen über neueste Entwicklungen und geplante Veranstaltungen



Unsere Newsletter:
Kompakt: Informationen über die wichtigsten Termine und Neuigkeiten
Ausführlich: Informationen über alle Entwicklungen im INDIGO-Netzwerk
Bitte füllen Sie alle Felder (Name, E-Mail-Adresse und DSGVO) aus!